Schließen

Opel Dessau, Opel Corsa Gebrauchtwagen Angebote mit Lieferservice nach Dessau

Opel Corsa Gebrauchtwagen – sicher und sorglos unterwegs in Dessau

Opel Corsa Gebrauchtwagen zeichnen sich durch erstklassige Qualität aus. Allgemein bekannt ist die Langlebigkeit dieses Fahrzeugs, das auch in älteren Auflagen noch voll und ganz auf Höhe der Zeit fährt. Wenn Sie nach dem passenden fahrbaren Untersatz für Dessau suchen, liegen Sie goldrichtig und sichern sich viele Jahre sorglose Mobilität. Natürlich bevorzugen auch wir vom Autohaus Böttche junge Gebrauchtwagen und geben Ihnen für deren einwandfreie Qualität eine Garantie. Des Weiteren sind viele der Opel Corsa Gebrauchtwagen für Dessau mitsamt eines Scheckhefts im Angebot und somit ist alles tipptopp in Ordnung. Dass dies ganz sicher der Fall ist, sichern wir durch die Arbeit unserer Kfz-Meisterwerkstatt.

 

Für einen Opel Corsa Gebrauchtwagen aus dem Autohaus Böttche spricht unsere enorme Auswahl. Wir halten für Kundinnen und Kunden aus Dessau stets mehr als 1.000 Fahrzeuge auf Lager und eröffnen Ihnen diverse Möglichkeiten hinsichtlich Motorisierung, Lackierung und Ausstattung. Die Auswahl ist groß und in einem persönlichen Beratungsgespräch erläutern wir Ihnen gern die Unterschiede und Vorteile der einzelnen Baujahre und Ausstattungen. Auch, wenn Sie sich „nur“ für einen Opel Corsa Gebrauchtwagen entscheiden, können Sie eine Finanzierung erhalten und entsprechend in monatlich günstigen Raten zahlen. Ebenfalls möglich ist die Lieferung zu Ihnen nach Dessau und auch die Inzahlungnahme Ihres aktuellen PKW bieten wir Ihnen an.

Autohaus Böttche – für Ihren Autokauf in Dessau

Wenn von Dessau die Rede ist, müsste es genau genommen Dessau-Roßlau heißen. Der Grund liegt in der Zusammenlegung der beiden Städte im Jahr 2007 und der damit einhergehenden Gründung einer neuen Stadt mit rund 82.000 Einwohnern. Der Ort befindet sich unmittelbar an der Elbe in Sachsen-Anhalt und liegt zugleich an der Mulde. Aus dieser strategisch vorteilhaften Lage ergab sich bereits während des Mittelalters eine wichtige Rolle als Handelsstandort. Die erste urkundliche Erwähnung von Dessau datiert auf das Jahr 1213. Im 15. Jahrhundert entwickelte sich eine Residenz der Fürsten von Anhalt-Dessau und während des Dreißigjährigen Krieges wurde Dessau aufgrund seiner Elbbrücke mehrfach zerstört. Seit dem 18. Jahrhundert war die Stadt dann Zentrum der Aufklärung, was vor allem dem Fürsten Leopold III. Friedrich Franz zu verdanken war. Dieser legte mit dem Gartenreich Dessau-Wörlitz auch eine der bis heute wichtigsten Sehenswürdigkeiten an. Wichtig war Dessau auch im Rahmen der Industrialisierung, besonders für den Flugzeugbau und natürlich für die Architektur- und Gestaltungsschule Bauhaus. Diese gilt mitsamt der Meisterhäuser ebenfalls als sehenswert und wer nach Roßlau fährt, wirft dort einen Blick auf die Wasserburg. Politisch bedeutsam war Dessau vor allem als zwischenzeitliche Hauptstadt des Freistaats Anhalt.

Die Ökonomie von Dessau wird heute durch die Herstellung von Eisenbahnwaggons geprägt. Wichtig sind auch einige Unternehmen aus der Pharma- und Gesundheitsbranche sowie der Tourismus. Wer die Stadt erreichen möchte, wählt entweder die Schiene oder die Autobahn A9 bzw. eine von drei Bundesstraßen, die das Stadtgebiet durchziehen.

Wer in Dessau oder Roßlau ein Auto kaufen möchte, kann es gerne mit dem Autohaus Böttche versuchen. Wir schreiben Service groß und sind an mehr als 20 Standorten in der Region für Sie da. Gerne übernehmen wir die Lieferung Ihres neuen Fahrzeugs direkt zu Ihnen nach Hause. Zuvor beraten wir kompetent und stellen sicher, dass Sie exakt das Modell erhalten, das zu Ihnen passt. Und das zu einem exzellenten Preis.

Der Opel Corsa ist ein Klassiker, wie er im Buche steht. Der Kleinwagen der Marke mit dem Blitz debütierte 1982 und diente Generationen von Fahranfängerinnen und Fahranfängern als erstes eigenes Fahrzeug. Aktuell ist die sechste Generation unter der Bezeichnung Opel Corsa F im Verkauf und die Verkaufszahlen kletterten zwischenzeitlich auf mehr als 15 Millionen. Mit anderen Worten existiert kaum ein Modell mit so viel Erfolg auf dem deutschen Markt, was auch unter der Ägide der Groupe PSA fortgesetzt werden soll. Zu diesem Zweck setzt der Corsa auf der Common Modular Platform (CMP) auf und zeigt einige Parallelen zum Peugeot 208 und dem DS3. Des Weiteren geht der Hersteller mit der Zeit und zeigt seinen kleinen Cityflitzer auch in einer elektrifizierten Version als Corsa-e, der sogar ein gutes Stück früher in den Handel gelangte. Im Bereich der Kleinwagen ist Opel mit dem Corsa F nach vielen Jahren erstmals wieder die zwischenzeitliche Führung bei den Neuzulassungen gelungen – und damit eine Platzierung vor den Konkurrenzmodellen aus Wolfsburg, Köln und Korea.

Eckdaten zum Opel Corsa

Mit 4,06 Meter Länge ist der Opel Corsa bereits ein eher großer Kleinwagen. Breite und Höhe stehen mit 1,77 Meter bzw. 1,44 Meter auf dem Datenblatt. Hieraus ergibt sich ausreichend Platz für bis zu fünf Erwachsene und zudem lassen sich auch noch 309 Liter in den Kofferraum packen. Werden die hinteren Sitze mit ihrer asymmetrischen Aufteilung komplett umgeklappt, so eröffnen sich 1.120 Liter. Die Zahlen sind beeindruckend, zumal die Kehrtwende auf nur 10,75 Meter möglich ist und der Rüsselsheimer Kleinwagen im Leergewicht bereits bei 1.055 Kilogramm beginnt.

EIn Elektroauto? Das auch, denn der Opel Corsa-e ist sicherlich eine der attraktivsten Varianten des Modells. Hierzu existiert sogar ein eigenes Rallyefahrzeug, das denselben Motor unter der Haube trägt, wie die Serienvariante. 136 PS und eine Beschleunigung von nur 8,1 Sekunden auf 100 km/h stellen auch sportliche Autofahrerinnen und Autofahrer zufrieden und angesichts der Reichweite von 330 Kilometer (WLTP) kann der Alltag kommen. In den klassischen Ausführungen setzt der Corsa auf Benzin- und Dieselmotoren aus französischer Fertigung: 75 bis 130 PS schlagen dabei zu Buche und werden mit Frontantrieb kombiniert. Wer sich für die Benziner-Ausführung mit Turbo entscheidet, profitiert sogar von einem Acht-Stufen-Automatikgetriebe anstelle des sonst obligatorischen manuellen Schaltgetriebes.

Komfort des Opel Corsa

Der Ansatz, den Opel bei der Ausstattung seines Corsa wählt, gleicht einem echten Erfolgsrezept. Auf der einen Seite mangelt es an nichts, andererseits versucht das Modell erst gar nicht die Konkurrenz zu den vielen Retro- oder Lifestylemodellen auf dem Markt. Wohlgemerkt: eine Dachlackierung in einer anderen Farbe ist natürlich zu haben und auch die Palette an Lackierungen ist groß. Ebenfalls möglich sind Matrix-LED-Scheinwerfer. Typisch Opel sind die Sitze, die in enger Abstimmung mit der Aktion Gesunder Rücken e.V. entstanden und entsprechend besondere Bequemlichkeit versprechen.

Möglichkeiten des Opel Corsa

Auch in technischer Hinsicht lässt der Opel Corsa kaum Wünsche offen. Selbstverständlich ist der Innenraum klimatisiert und auch die Konnektivität ist dank Integration eines Smartphones gewährleistet. Navigieren in Echtzeit? Kein Problem!. An Assistenten werden eine Verkehrszeichenerkennung sowie ein Spurhalter aufgeboten und auch ein Aufmerksamkeitsassistent und ein Geschwindigkeitsregler mit Abstandsfunktion sind vorhanden. Ebenfalls bietet der kleine Corsa einen Notbremsassistenten – für alle Fälle.