Schließen

Citroen Greifswald, Citroen C3 Gebrauchtwagen Angebote mit Lieferservice nach Greifswald

Citroen C3 Gebrauchtwagen – sicher und sorglos unterwegs in Greifswald

Citroen C3 Gebrauchtwagen zeichnen sich durch erstklassige Qualität aus. Allgemein bekannt ist die Langlebigkeit dieses Fahrzeugs, das auch in älteren Auflagen noch voll und ganz auf Höhe der Zeit fährt. Wenn Sie nach dem passenden fahrbaren Untersatz für Greifswald suchen, liegen Sie goldrichtig und sichern sich viele Jahre sorglose Mobilität. Natürlich bevorzugen auch wir vom Autohaus Böttche junge Gebrauchtwagen und geben Ihnen für deren einwandfreie Qualität eine Garantie. Des Weiteren sind viele der Citroen C3 Gebrauchtwagen für Greifswald mitsamt eines Scheckhefts im Angebot und somit ist alles tipptopp in Ordnung. Dass dies ganz sicher der Fall ist, sichern wir durch die Arbeit unserer Kfz-Meisterwerkstatt.

 

Für einen Citroen C3 Gebrauchtwagen aus dem Autohaus Böttche spricht unsere enorme Auswahl. Wir halten für Kundinnen und Kunden aus Greifswald stets mehr als 1.000 Fahrzeuge auf Lager und eröffnen Ihnen diverse Möglichkeiten hinsichtlich Motorisierung, Lackierung und Ausstattung. Die Auswahl ist groß und in einem persönlichen Beratungsgespräch erläutern wir Ihnen gern die Unterschiede und Vorteile der einzelnen Baujahre und Ausstattungen. Auch, wenn Sie sich „nur“ für einen Citroen C3 Gebrauchtwagen entscheiden, können Sie eine Finanzierung erhalten und entsprechend in monatlich günstigen Raten zahlen. Ebenfalls möglich ist die Lieferung zu Ihnen nach Greifswald und auch die Inzahlungnahme Ihres aktuellen PKW bieten wir Ihnen an.

Service rund um Auto in Greifswald – Autohaus Böttche

Greifswald ist eine Universitätsstadt in Vorpommern und liegt ziemlich genau zwischen den Inseln Usedom und Rügen. Der Ort besitzt aufgrund seiner Lage am Ryck einen direkten Zugang zur Ostsee und zum Greifswalder Bodden. Die Einwohnerzahl liegt bei knapp 60.000, womit es sich um eine der größten Städte der Region handelt. Zum ersten Mal in Form einer Urkunde erwähnt, wurde Greifswald im Jahr 1248, wobei Historiker davon ausgehen, dass der Ort bereits auf eine längere Geschichte zurückblickt. In den ersten Jahren zählte der pommersche Ort zum Kloster Eldena und avancierte noch im 13. Jahrhundert sowohl zum Freihafen als auch zur Hansestadt. Während des Dreißigjährigen Krieges litt Greifswald in besonderem Maße unter den kaiserlichen Truppen sowie eine folgenden Pestepidemie und fiel sodann für knapp 200 Jahre an Schweden. Die Universität wurde bereits 1456 gegründet und gilt als eine der ältesten in ganz Deutschland. Erst 1815 kam Greifswald zu Preußen und somit zu Deutschland. Sehenswert sind unter anderem das Pommersche Landesmuseum mit den Werken Caspar David Friedrichs sowie der große Marktplatz, der bis ins Mittelalter zurückreicht. Wichtige Gebäude sind das der Universität und natürlich der Dom St. Nikolai als Wahrzeichen.

Die Wirtschaft von Greifswald ist sowohl durch die Universität als auch durch diverse weitere Forschungseinrichtungen geprägt. Unternehmen stammen aus der Pharmaindustrie, der Chemie, der Medizin sowie aus der maritimen Wirtschaft. Des Weiteren befindet sich unweit von Greifswald eine wichtige Erdgaspipeline. Erreicht wird die Stadt sowohl über die Autobahn A20 als auch Bundesstraßen und auch Fernzüge der Deutschen Bahn halten in der Stadt.

Greifswald und das Autohaus Böttche passen perfekt zueinander. Unser Unternehmen existiert seit mehr als 20 Jahren und setzt auf ein engmaschiges Netz an Niederlassungen. Wir stehen für eine breite Auswahl an neuen und gebrauchten Fahrzeugen und eine herausragende Beratungskompetenz. Für uns ist ein Lieferservice selbstverständlich und auch in preislicher Hinsicht zeigen wir uns gerne flexibel. Sprechen Sie uns an und lernen Sie unser Unternehmen kennen.

Der Citroen C3 ist ein echter Kleinwagenklassiker und lässt sich in direkter Traditionslinie bis zum Visa oder sogar zum 2CV alias „Ente“ zurückverfolgen. Zugegeben: mit der Ikone aus der unmittelbaren Nachkriegszeit hat das aktuelle Modell nicht mehr viel gemeinsam, sondern präsentiert sich frisch und voll und ganz auf Höhe der Zeit. Auf dem Markt ist der C3 seit 2002, wobei in der ersten Generation sogar noch Ausführungen als Cabriolet oder Pick-Up zu haben waren. Generation drei fährt einzig und allein als Limousine vor und erblickte 2017 das Licht der Autowelt. Die Plattform teilt sich der kleine Franzose mit dem Peugeot 208 und auch im World Rallye Cup fährt eine Version des C3 erfolgreich mit. Zu den Besonderheiten gehört vor allem die Farbigkeit und die Möglichkeit, den kleinen Flitzer in sage und schreibe 97 verschiedenen Farbkombinationen zu konfigurieren. Möglich sind sowohl verschiedene Lackierungen und Dachfarben als auch spezielle Dekore für das Dach und Style-Pakete.

Aus dem Datenblatt des Citroen C3

Im direkten Vergleich mit den Vorgängermodellen ist der aktuellen Citroen C3 noch ein gutes Stück größer. Fast exakt vier Meter stehen als Länge auf dem Datenblatt und werden mit einer Breite von 1,75 Meter und 1,47 Meter Höhe kombiniert. Familien können somit bedenkenlos zugreifen und auch das Fahren mit bis zu fünf Erwachsenen ist problemlos möglich. In den Kofferraum passen auch bei voll besetzten Sitzen noch 300 Liter und bei Opfern der hinteren Sitze entstehen 922 Liter. Sowohl für Großeinkäufe als auch für kurze Urlaubsfahrten reicht dieser Wert vollkommen aus. Einen Pluspunkt stellt der Wendekreis dar, der lediglich 10,60 Meter beträgt.

Angetrieben wird der Citroen C3 wahlweise mit Benzinmotoren oder mit Dieseltechnik. Wer sich für einen Ottomotor entscheidet, der steigt in einen Reihen-Dreizylinder mit 1,2 Liter Hubraum. Die Leistungsstufen liegen bei 83 und 110 PS, je nachdem, ob mit einer Saugrohreinspritzung oder einer Direkteinspritzung und Turbolader gefahren wird. Frontantrieb ist dabei stets obligatorisch und in der größeren Ausführung kann eine sechsstufige Automatik an die Stelle des Schaltgetriebes treten. Nur zehneinhalb Sekunden vergehen für den Spurt auf 100 km/h und auch Tempo 198 km/h ist mit dem C3 möglich. Der Diesel leistet 102 PS und ist mit Schaltgetriebe unterwegs.

Möglichkeiten des Citroen C3

Im Jahr 2020 wurde der Citroen C3 einer gründlichen Modellpflege unterzogen. Neu sind unter anderem die LED-Scheinwerfer oder auch die Auslegung des viel gelobten Airbump-Systems. Die Rede ist von Luftpolstern, die die Karosserie gegen kleinere Kollisionen oder Parkrempler schützen und mittlerweile in sechsfacher Ausführung zu haben sind. Zu den Highlights gehört auch die hohe Konnektivität und die Möglichkeit, in Echtzeit zu navigieren. Natürlich lassen sich Smartphones integrieren und auch ein Navigationssystem kann geordert werden. Für gute Laune sorgt bereits das Platznehmen, denn der C3 arbeitet mit den besonders gefederten Advanced Comfort Sitzen, die eigens vom französischen Autobauer entwickelt wurden.

Technik des Citroen C3

Technisch ist der Citroen C3 regelrecht „vom Feinsten“ und verfügt selbstverständlich über eine Einparkhilfe sowie ein so genanntes Keyless System, bei dem sowohl das Öffnen und Schließen als auch das Starten des Motors ohne Schlüssel erfolgt. Ein aktiver Notbremsassistent ist auch mit an Bord und das Fahren im Berg wird durch einen entsprechenden Assistenten leicht gemacht. Weitere Features sind ein Müdigkeitswarner, ein Spurhalteassistent sowie ein adaptiv arbeitender Geschwindigkeitsbegrenzer. Abgerundet wird durch eine Rückfahrkamera und ein automatisch arbeitendes Fernlicht.