Schließen

Peugeot Neubrandenburg, Peugeot 108 Angebote mit Lieferservice nach Neubrandenburg

Peugeot 108 – unser Toptipp für Neubrandenburg

Im Grund genommen, passt ein Peugeot 108 in jede Stadt und somit auch perfekt nach Neubrandenburg. Der Grund liegt in der Vielseitigkeit dieses herausragenden Modells. Im Autohaus Böttche wissen wir genau um die zahlreichen Vorteile und lassen Sie gerne an einem unserer zahlreichen Standorte einsteigen. Für uns steht Beratung an erster Stelle und diese Beratung kommt auch in Sachen Peugeot 108 für Neubrandenburg auf den Punkt. Wir besprechen im Vorfeld, welche Motorisierung, welche Lackierung und welche Extras zu Ihnen passen und gewünscht sind und sorgen dafür, dass Sie exakt das Fahrzeug erhalten, das Sie sich wünschen. Sprechen Sie uns an.

 

Wenn Sie ohnehin über einen Peugeot 108 nachdenken, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir vom Autohaus Böttche sind ausgewiesene Experten und Partner dieses Herstellers und seit mehr als 30 Jahren auch für unsere Kundschaft in Neubrandenburg tätig. Zu unserem Service gehören nicht nur die Beratung und der Verkauf von Fahrzeugen, sondern auch Werkstattleistungen wie die Inspektion, HU und AU sowie das Unterbreiten cleverer Finanzierungsvorschläge. Natürlich brauchen Sie für Ihren Peugeot 108 auf keinen Fall den Listenpreis zahlen, sondern erhalten für Ihre Mobilität auf den Straßen von Neubrandenburg einen soliden Rabatt. Des Weiteren bieten wir nicht nur Neufahrzeuge und EU-Importe, sondern auch jede Menge gebrauchter Modelle aus unterschiedlichen Generationen und mit Garantie und meist auch Scheckheft.

Ihr neues Auto für Neubrandenburg wartet – Autohaus Böttche

Trotz seiner „nur“ 63.000 Einwohner gilt Neubrandenburg als eines der Oberzentrum in Mecklenburg-Vorpommern und Zentrum eines Einzugsbereichs mit fast einer halben Million Einwohnern. Der Ort befindet sich in unmittelbarer Umgebung der mecklenburgischen Seenplatte und liegt zudem nicht weit von der Ostsee entfernt. Die Geschichte des Ortes beginnt mit einem Kloster, das während der zwölften Jahrhundert hier stand und schließlich in die Gründung von „Brandenborch Nova“ führte. Die erste Erwähnung in einer Urkunde datiert auf das Jahr 1248 und wie zu erwarten, orientierte sich die Namensgebung an Brandenburg an der Havel. Während des 14. und 15. Jahrhunderts residierten die Herzoge von Mecklenburg-Stargard in der Stadt und schon früh bekannte man sich hier zum protestantischen Glauben. Das fürstliche Palais wurde unter Herzog Adolf Friedrich IV. gegen Ende des 18. Jahrhunderts errichtet, doch entwickelte sich Neubrandenburg erst nach dem Beitritt zum Norddeutschen Bund, wenngleich die Industrialisierung auch danach eher schleppend verlief. Zu den wichtigsten Bauwerken in Neubrandenburg gehören die gut erhaltenen Überreste der mittelalterlichen Stadtbefestigung, die bis zu sieben Meter hoch ist und die Altstadt fast komplett umschließt. Der Beiname „Stadt der vier Tore“ resultiert aus den alten Stadttoren und zudem lohnt ein Besuch in der St. Marien Kirche.

Wirtschaftlich ist Neubrandenburg vor allem als Logistikstandort und als Standort für einen Hersteller von Heizungen sowie von Fleischverarbeitungsmaschinen bekannt. Des Weiteren existieren Unternehmen aus dem Maschinenbau und mehrere Callcenter. Erreicht wird die Stadt über die Autobahn A20 sowie mehrere Bundesstraßen und natürlich auch übr die Schiene.

Sie benötigen ein neues Fahrzeug für Neubrandenburg? Kein Problem, denn das Autohaus Böttche ist mit einer seiner vielen Filialen direkt vor Ort vertreten. Unsere Größe ist Ihr Vorteil, denn auf diese Weise lassen wir problemlos die Preise purzeln. Hinzu kommt, dass wir uns auf eine Erfahrung von mehr als 20 Jahren stützen und mit viel Leidenschaft beraten. Genießen Sie unsere Kompetenz und profitieren Sie von unseren Services, zu denen natürlich auch die Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause zählt.

Der Hersteller spricht von einem „ultrakompaktem“ Modell doch ließe sich der Peugeot 108 getrost auch als Kleinstwagen bezeichnen. Angeboten wird ein perfekter Cityflitzer, dessen Wurzeln bis in die 1970er Jahre zurückreichen. Seinerzeit war es der 104, der das Straßenbild prägte und die reduzierte Herangehensweise ist bis heute dieselbe geblieben. Seit 2014 ist der 108 auf dem Markt und gilt als eines der umweltfreundlichsten Fahrzeuge. Das Leergewicht liegt bei weniger als 1.000 Kilogramm und dennoch gelingt es dem Drei- oder Fünftürer all den Komfort der heutigen Zeit in den Innenraum zu bringen. Insbesondere digitale Technik ist stark vertreten und zudem bedient der enge Verwandte von Citroen C1 und Toyota Aygo das so genannte Lifestyle-Segment und nimmt somit eine junge Käuferinnen- und Käuferschicht ins Visier.

Aus dem Datenblatt für den Peugeot 108

Wie klein der Peugeot 108 tatsächlich ist, wird insbesondere beim Einparken positiv vermerkt. Die Länge liegt bei nur 3,48 Meter und eignet sich somit perfekt, um selbst die kleinsten Lücken auszunutzen. Dennoch ist den Franzosen ein Radstand von 2,34 Meter gelungen, sodass bis zu vier Personen ohne Probleme in den Innenraum passen. Natürlich lassen sich die Rücksitze des 1,62 Meter breiten Modells umklappen, sodass sich die Ladefläche vergrößert. Von 196 Liter, die auch vollbesetzt bereitstehen wächst der Laderaum auf beachliche 780 Liter, was auch der Höhe von 1,46 Meter geschuldet ist. Weitere Zahlen, die die Faszination Peugeot 108 dokumentieren sind das Leergewicht, das bei 915 Kilogramm beginnt sowie der naturgemäß minimale Wendekreis von 9,60 Meter. Mit anderen Worten gibt es kaum eine enge Gasse, in die das Löwenmodell nicht perfekt passt.

Unmittelbar nach der Vorstellung wurde der Peugeot 108 noch mit mehreren Motoren präsentiert, die heute in den Gebrauchtwagen zu haben sind. Wer sich seit 2018 für einen Neuwagen entscheidet, erhält den Einliter-Dreizylinder mit 72 PS. Eingesetzt wird dabei entweder ein manuelles Getriebe oder ein automatisiertes Fünf-Gang-Getriebe und als Höchstgeschwindigkeit schlagen immerhin autobahntaugliche 160 km/h zu Buche.

Welche Ausstattung bietet der Peugeot 108

Das eine vorweg: Verzicht ist nicht die Sache des Peugeot 108. Zwar ist das Modell in den für den Spritverbrauch entscheidenden Bereichen sehr sparsam und effizient aufgestellt, doch wenn es um den Komfort geht, werden keinerlei Kompromisse gemacht. Bereits die Optik ist überzeugend und punktet – je nach Modellvariante – unter anderem mit Außenspiegelklappen im Retrolook oder gestreiften Fußmatten. Geöffnet und gestartet wird mit dem „Open & Go“ – System und folglich ohne Wagenschlüssel. Natürlich besitzt der kleine Franzose auch eine automatisch arbeitende Klimaanlage und bietet hinsichtlich der Lackierungen und Inneneinrichtung eine enorme Auswahl an Farben. Selbst eine Ausführung mit Stoffdach ist möglich.

Technik des Peugeot 108

Technisch überzeugt der 108 unter anderem mit seinem sieben Zoll großen Touchdisplay und der Mirror-Screen- Funktion. Smartphones lassen sich auf diese Weise spiegeln und bringen natürlich auch die Vorteile einer Navigation in Echtzeit und der Nutzung des mobilen Internets mit sich. Für ein Maximum an Sicherheit sorgt unter anderem die Active City Brake bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h sowie die Rückfahrkamera. Das Anfahren am Berg wird ebenfalls assistiert und selbst die Erkennung von Verkehrsschildern ist dem Kleinstwagen möglich. Zur Abrundung werden auch noch ein Spurhalteassistent sowie eine Reifendrucküberwachung geboten.