Schließen

Opel Greifswald, Opel Grandland X Angebote mit Lieferservice nach Greifswald

Opel Grandland X – unser Toptipp für Greifswald

Im Grund genommen, passt ein Opel Grandland X in jede Stadt und somit auch perfekt nach Greifswald. Der Grund liegt in der Vielseitigkeit dieses herausragenden Modells. Im Autohaus Böttche wissen wir genau um die zahlreichen Vorteile und lassen Sie gerne an einem unserer zahlreichen Standorte einsteigen. Für uns steht Beratung an erster Stelle und diese Beratung kommt auch in Sachen Opel Grandland X für Greifswald auf den Punkt. Wir besprechen im Vorfeld, welche Motorisierung, welche Lackierung und welche Extras zu Ihnen passen und gewünscht sind und sorgen dafür, dass Sie exakt das Fahrzeug erhalten, das Sie sich wünschen. Sprechen Sie uns an.

 

Wenn Sie ohnehin über einen Opel Grandland X nachdenken, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir vom Autohaus Böttche sind ausgewiesene Experten und Partner dieses Herstellers und seit mehr als 30 Jahren auch für unsere Kundschaft in Greifswald tätig. Zu unserem Service gehören nicht nur die Beratung und der Verkauf von Fahrzeugen, sondern auch Werkstattleistungen wie die Inspektion, HU und AU sowie das Unterbreiten cleverer Finanzierungsvorschläge. Natürlich brauchen Sie für Ihren Opel Grandland X auf keinen Fall den Listenpreis zahlen, sondern erhalten für Ihre Mobilität auf den Straßen von Greifswald einen soliden Rabatt. Des Weiteren bieten wir nicht nur Neufahrzeuge und EU-Importe, sondern auch jede Menge gebrauchter Modelle aus unterschiedlichen Generationen und mit Garantie und meist auch Scheckheft.

Service rund um Auto in Greifswald – Autohaus Böttche

Greifswald ist eine Universitätsstadt in Vorpommern und liegt ziemlich genau zwischen den Inseln Usedom und Rügen. Der Ort besitzt aufgrund seiner Lage am Ryck einen direkten Zugang zur Ostsee und zum Greifswalder Bodden. Die Einwohnerzahl liegt bei knapp 60.000, womit es sich um eine der größten Städte der Region handelt. Zum ersten Mal in Form einer Urkunde erwähnt, wurde Greifswald im Jahr 1248, wobei Historiker davon ausgehen, dass der Ort bereits auf eine längere Geschichte zurückblickt. In den ersten Jahren zählte der pommersche Ort zum Kloster Eldena und avancierte noch im 13. Jahrhundert sowohl zum Freihafen als auch zur Hansestadt. Während des Dreißigjährigen Krieges litt Greifswald in besonderem Maße unter den kaiserlichen Truppen sowie eine folgenden Pestepidemie und fiel sodann für knapp 200 Jahre an Schweden. Die Universität wurde bereits 1456 gegründet und gilt als eine der ältesten in ganz Deutschland. Erst 1815 kam Greifswald zu Preußen und somit zu Deutschland. Sehenswert sind unter anderem das Pommersche Landesmuseum mit den Werken Caspar David Friedrichs sowie der große Marktplatz, der bis ins Mittelalter zurückreicht. Wichtige Gebäude sind das der Universität und natürlich der Dom St. Nikolai als Wahrzeichen.

Die Wirtschaft von Greifswald ist sowohl durch die Universität als auch durch diverse weitere Forschungseinrichtungen geprägt. Unternehmen stammen aus der Pharmaindustrie, der Chemie, der Medizin sowie aus der maritimen Wirtschaft. Des Weiteren befindet sich unweit von Greifswald eine wichtige Erdgaspipeline. Erreicht wird die Stadt sowohl über die Autobahn A20 als auch Bundesstraßen und auch Fernzüge der Deutschen Bahn halten in der Stadt.

Greifswald und das Autohaus Böttche passen perfekt zueinander. Unser Unternehmen existiert seit mehr als 20 Jahren und setzt auf ein engmaschiges Netz an Niederlassungen. Wir stehen für eine breite Auswahl an neuen und gebrauchten Fahrzeugen und eine herausragende Beratungskompetenz. Für uns ist ein Lieferservice selbstverständlich und auch in preislicher Hinsicht zeigen wir uns gerne flexibel. Sprechen Sie uns an und lernen Sie unser Unternehmen kennen.

SUV in groß? Zumindest fast. Der Opel Grandland X hört seit Juni 2021 und der seinerzeit erfolgenden Modellpflege auf den Namen Grandland und ist ein kompaktes SUV. In diesem Segment handelt es sich um das größte Modell seines Herstellers aber dennoch einen engen Verwandten von Crossland und Mokka. Iunterstrichen wird dies spätestens seit dem Facelift, das mit dem so genannten „Vizor“ am Kühlergrill einhergeht und die Parallelen zum Mokka herausstreicht. Angeboten wird das Fahrzeug seit 2017 und innerhalb der Groupe PSA bilden der Citroen C5 sowie der DS7 Crossback aber auch der Peugeot 3008 die Alternativen. Eine Besonderheit des Grandland X bzw. Grandland ist dessen Geländetauglichkeit. Die Vorläufer waren der Antara und der Frontera und damit echte Offroader und diese Kernigkeit bietet auch der Grandland. Des Weiteren wird das Fahrzeug komplett in Deutschlands, genauer gesagt im thüringischen Eisenach, hergestellt.

Der Opel Grandland in Zahlen

Wer sich für einen Opel Grandland entscheidet, steigt in ein Fahrzeug mit 4,48 Meter Länge. Mit diesem Wert befindet man sich noch im Bereich der Kompakt-SUV, wobei der Grandland optisch auch an ein Coupé erinnert. Wer will, spricht in diesem Kontext von Crossover, das mit 1,86 Meter Breite sehr großzügig interpretiert wird. Hierzu gehört auch, dass der Opel Grandland 1,61 Meter hoch ist und somit auch fünf Erwachsenen ausreichende Kopf- und Beinfreiheit bietet. Der Kofferraum bietet ein Volumen von 514 Liter, das Umklappen der hinteren Sitze lässt ein maximales Laderaumvolumen in Höhe von 1.652 Liter entstehen. Erstaunlich ist angesichts dieses üppigen Raumangebots der Wendekreis, der sich mit nur 11,00 Meter regelrecht bescheiden ausnimmt und den Opel Grandland als perfektes Fahrzeug für die Innenstadt ausweist.

Für ausreichend „Wumms“ unter der Motorhaube sorgen beim Opel Grandland Benzin- und Dieselaggregate. 2020 erfolgte in diesem Bereich die letzte Aktualisierung und seither lassen sich 130 bis 180 PS als Benziner bzw. 130 PS als Diesel auf die Straße bringen. Jeder Grandland oder auch Grandland X ist in Kombination mit den konventionellen Verbrennungsmotoren mit Frontantrieb unterwegs, der entweder über ein manuelles Schaltgetriebe oder eine Automatik angesteuert wird. Wer einen Allradler wünscht, entscheidet sich für den Plug-In-Hybrid und damit die Topversion des Opel Grandland. 224 bis 300 PS sind möglich und der Spurt auf 100 km/h wird in nur 6,1 Sekunden absolviert. Ebenfalls aufhorchen lässt die Endgeschwindigkeit von 235 km/h, dank der das kompakte SUV auch innerhalb des Segments eine echte Duftmarke setzt.

Möglichkeiten des Opel Grandland

Wer sich für einen Opel Grandland entscheidet, setzt auf ein rundum komfortables Modell. Die Verarbeitung wurde in Tests und Vergleichen immer wieder lobend erwähnt und auch Extras wie ein Panorama-Glasdach oder die Klimaautomatik über mehrere Zonen wurden hervorgehoben. Ebenfalls punktet der Rüsselsheimer mit Sitzen, die von der Aktion Gesunder Rücken e.V. abgenommen wurden. Technisch erfreut man sich beispielsweise an einer Hifi-Anlage aus dem Hause Denon mitsamt acht Lautsprechern und Subwoofer sowie einem integrierten IntelliLink-System. Wer ein Smartphone integriert, lädt dieses kabellos auf und nutzt dank mobilem Internet die Navigation in Echtzeit und 3D-Anzeige sowie WLAN.

Sicherheit des Opel Grandland X

Auf Nummer sicher geht der Opel Grandland unter anderem dank LED-Technik bei den Scheinwerfern und einer Traktionskontrolle. Letztere sorgt für die vorzeigbaren Offroad-Eigenschaften des SUV. Natürlich arbeiten auch Licht- und Regensensoren in dem Fahrzeug und in der Innenstadt werden automatisch Notbremsungen durchgeführt, sofern Fußgänger oder Radfahrer zu nah kreuzen. Weitere Extras sind ein Spurhalteassistent, eine Tempomat mit Abstandsfunktion sowie eine Warnfunktion vor Fahrzeugen im Toten Winkel und natürlich darf auch die 360° Kamera in Verbindung mit einem Parkassistenten nicht fehlen. Zudem handelt es sich um den ersten Opel mit integriertem Nachtsichtgerät.